Wir brauchen den Ausbau der Main-Weser-Bahn

Herzlich Willkommen auf dem Internetportal der Befürworter des 4-gleisigen Ausbaus der Main-Weser-Bahn zwischen Frankfurt (Main) West und Friedberg.

Die seit vielen Jahren dringend benötigte Maßnahme ist bislang nur schleppend vorangekommen. Nach wie vor überwiegen die Gründe, die für den Ausbau sprechen. Eine ausgebaute Main-Weser-Bahn im genannten Abschnitt bringt nicht mehr Lärm und nicht mehr Erschütterung für Anwohnerinnen und Anwohner, sondern maximal gleich viel bis weniger. Dafür aber schafft sie Optionen für ein verbessertes Angebot für die immer zahlreicher werdenden Nutzerinnen und Nutzer von S-Bahnen und Regionalzügen in einer ständig wachsenden Region.

Auf dieser Seite möchten wir Sie über die Vorzüge und positiven Wirkungen dieser umfangreichen Investition in die Verkehrsinfrastruktur informieren.

Die Initiatoren dieser Informationsplattform sind Unterstützer aus der heimischen Region, die sich für die Weiterentwicklung ihrer Region einsetzen.

+++ Aktuelles +++ Aktuelles +++ Aktuelles +++ Aktuelles +++ Aktuelles +++ Aktuelles +++ Aktuelles +++

Offizieller Start der Baumaßnahmen

Am 19. Dezember 2017 haben die Baumaßnahmen für die 1. Baustufe (Frankfurt West–Bad Vilbel) offiziell begonnen. Dr. Klaus Vornhusen, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für das Land Hessen, Prof. Dr. Dirk Rompf, Vorstand Netzplanung und Großprojekte der DB Netz AG, Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, Klaus Oesterling, Stadtrat und Verkehrsdezernent der Stadt Frankfurt am Main, Joachim Arnold, Landrat des Wetteraukreises, und Prof. Knut Ringat, Sprecher der Geschäftsführung des Rhein-Main-Verkehrsverbundes, begingen gemeinsam vor rund 170 Gästen den symbolischen 1. Spatenstich an den Gleisen beim Haltepunkt Frankfurter Berg.

von links nach rechts: Klaus Oesterling, Stadtrat der Stadt Frankfurt am Main, Prof. Knut Ringat, Sprecher der Geschäftsführung, RMV, Joachim Arnold, Landrat des Wetteraukreises, Dr. Klaus Vornhusen, Konzernbevollmächtigter der DB AG für das Land Hessen, Prof. Dr. Dirk Rompf, Vorstand Netzplanung und Großprojekte, DB Netz AG, Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, Gerd-Dietrich Bolte, Leiter Großprojekte Mitte, DB Netz AG (Foto: Andreas Varnhorn)

Entnommen von https://www.s6-frankfurt-friedberg.de/nachrichtenleser/offizieller-start-der-baumassnahmen.html

 

 

 

Meilensteine

  • März 2017: Neues Gutachten bestätigt Wirtschaftlichkeit des viergleisigen Ausbaus
  • Spatenstich 1. Bauabschnitt (Frankfurt West–Bad Vilbel) am 19.12.2017  
  • Erörterungstermin Planfestellungs-verfahren 2. Bauabschnitt (Bad Vilbel-Friedberg) 2017  
  • Baubeginn 2. Bauabschnitt noch offen (abhängig vom Zeitpunkt des Planfeststellungsbeschlusses)  
  • Inbetriebnahme 1. Bauabschnitt Ende 2022 
  • Inbetriebnahme 2. Bauabschnitt derzeit noch offen (nicht vor Ende 2027)
     

Baufortschritte

  • 19.12.2017: Spatenstich 1. Bauabschnitt 
  • Seit Dezember 2016: Ausschreibung für die Hauptbauarbeiten der 1. Baustufe
  • Ende 2016: Inbetriebnahme Gleiswechselbetrieb zwischen Frankfurt West und Frankfurter Berg 
  • 2015/2016: Durchführung Naturschutzmaßnahmen